Aktuelles

Auch das schlechte Wetter konnte an Christi Himmelfahrt unseren ersten "Tag der offenen Tür" nicht vermiesen. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse kamen rund 250 Besucher und füllten das Bierzelt am Mittag bei musikalischer Gestaltung der jungen Schwarzachtaler bis auf den letzten Platz. Einige Spiele für die Kinder wurden kurzerhand in die Stallgasse verlegt. Viele der kleineren und auch größeren Besucher nutzten die Gelegenheit zum Ponyreiten, das von der Reiterjugend durchgeführt wurde. Dank der großzügigen Sponsoren konnten die Teilnehmer der Tombola viele tolle Gewinne mit nach Hause nehmen. An dieser Stelle möchten wir uns bei RWE Companius für die Mitfinanzierung des Festes bedanken.

Die Organisatoren und Helfer des Tages sind sich einig, dass ein solch gelungenes Fest auf der Anlage der Familie Schörgendorfer wiederholt werden muss.

 

Am Samstag, dem 27. März 2010 trafen sich 18 Kinder und Jugendliche des
Reit- und Fahrvereins Reinhartshausen e.V. um eine Schnitzeljagd zu
bestreiten. Betreut wurden sie dabei von drei ehrenamtlichen Helferinnen
des Vereins. Zuerst wurden die Ponys geputzt und gesattelt und danach
zwei Teams ausgelost. Anschließend erhielt jede Gruppe ein Kuvert mit
einem Hinweis auf die nächste Etappe und machte sich auf die Suche. Die
Kinder waren mit Eifer bei der Sache, knobelten an den Rätseln und
fanden schließlich bald den richtigen Weg. Im Wald waren weitere Tipps
zu suchen und später war der Pfad mit Pfeilen markiert, die am Boden
gesucht werden mussten. Damit die Teilnehmer sich zwischenzeitlich etwas
erholen konnten, ritten sie abwechselnd auf den Ponys. Dabei mussten sie
darauf achten, dass die Wechsel schnell vonstatten gingen, um gegenüber
dem anderen Team nicht ins Rücktreffen zu geraten. Letztendlich war das
grüne Team ein bisschen schneller als die rosane Gruppe und durfte sich
als Erster an das Kuchenbüffet setzen, das durch die großzügigen Spenden
einiger Mütter reich gedeckt war.

 

Bei ihrer ersten Jahresversammlung hat die Jugendabteilung des jungen Reit- und Fahrvereins Reinhartshausen im Café Kanapee in Bobingen ihre eigene Sprecherinnen gewählt und ein Programm für 2010 aufgestellt

Naben einem Tag der offenen Tür am 13. Mai stehen viele Veranstaltungen speziell für die Vereinsjugend im Terminskalender eine Schnitzeljagd mit Ponys, Reiterferien, eine Fahrt zu einem Reittunier, eine Abenteuerzeltnacht am Stall und der jährliche Waldputz und vieles .

Die Wahl einer Vereinsjugendsprecherin stand ganz oben auf der Tagesordnung. Die meisten Stimmen konnte die 14-jährige Schülerin Elisabeth Sirch verzeichnen. Sie setzte sich damit gegen zwei weitere Bewerberinnen durch. Zusammen mit Jennifer Strehler (1. Jugendwart) und Sabine Jonas (2. Jugendwart) will sie Anliegen und Belange der Vereinsjugend vertreten.

 

 

 

Am 9.Januar 2010 wurde zum ersten Mal die Neujahrsfeier des Reit- und Fahrvereins Reinhartshausen veranstaltet.

Hierzu waren alle Mitglieder mit Familie herzlich eingeladen.

Über 60 Freunde des Reitens fanden sich am Abend auf dem Gestüt Westwood der Familie Schörgendorfer,

dem Sitz des Vereins, zum gemütlichen Beisammensein ein.

Mit gegrillten Würstchen, Punsch und Glühwein am wärmenden Feuer verbrachten wir einige gesellige Stunden.

Die vier Vorstände der Ortsvereine-Reinhard Dempf, Georg Frey, Manfred Füchsle, Bernhard Zobel- überraschten

uns mit ihrem Besuch.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen bedanken, die so reichlich gespendet haben.

 

 

Beim Reit- und Fahrverein Reinhartshausen hat Jugendarbeit Vorrang!

Bei schönstem Herbstwetter konnte am 07. November 2009  der Reit- und Fahrverein Reinhartshausen eine ersten Abzeichenprüfung auf dem Gestüt Westwood der Familie Schörgendorfer durchführen.

Viele fleißige Vereinsmittglieder bereiteten den passenden Rahmen für diesen wichtigen Tag der Kinder und Jugendlichen vor.

Alle 13 Teilnehmerinnen bestanden ihre Prüfung zum "kleinen Hufeisen", bei der theoretisches Wissen und praktischer Umgang rund ums Pferd sowie erstes reiterliches Können abgefragt wurde.

Die Richterin Bernadette Mauel lobe die gute Vorbereitung der Mädchen und sprach der Reitlehrerin Simone Schörgendorfer vollste Anerkennung für die geleistete Arbeit aus.

So konnte allen Prüflingen die Urkunde sowie die Anstecknadel des "kleinen Hufeisens" überreicht werden.

Eltern, Großeltern und Geschwister bildeten einen feierlichen Rahmen, der mit Essen und Getränken abgerundet war.

Alles in Allem ein erfolgreicher und schöner Tag!